Hyundai auf dem Genfer Autosalon 2018

  • Ausblick auf die neue Hyundai Designsprache mit dem Konzeptfahrzeug „Le Fil Rouge“
  • Weltpremieren des Hyundai Santa Fe und des Hyundai Kona Elektro
  • Europapremiere des neuen Brennstoffzellenfahrzeugs Hyundai Nexo

Auf dem 88. Internationalen Autosalon in Genf präsentiert Hyundai zwei Welt- und eine Europapremiere, die aktuelle automobile Trends bedienen.

Gleich drei neue SUV-Modelle, zwei davon mit umweltfreundlichem Elektroantrieb, das visionäre Konzeptfahrzeug „Le Fil Rouge“ sowie ein Intelligentes Cockpit (IoT – Intelligent Personal Cockpit) machen den Hyundai Stand zu einem Anziehungspunkt für Auto-, Design- und Technikenthusiasten.

Die visionäre Zukunft der Mobilität: Das Konzepfahrzeug „Le Fil Rouge“ und das IoT Cockpit

Design ist der Hauptgrund, warum sich Kunden für die Marke Hyundai entscheiden. Damit das so bleibt, arbeitet Hyundai ständig an seiner zukünftigen Design-Identität. Auf dem Genfer Autosalon enthüllte Hyundai das Konzept „Le Fil Rouge“ (zu Deutsch: Der rote Faden), ein Sinnbild für Hyundai’s Überzeugung, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Marke miteinander verbunden sind.

Das Konzeptfahrzeug steht für die neue Designrichtung des Unternehmens unter dem Motto „Sensuous Sportiness“. Mit dem Debüt in Genf legt Hyundai den Grundstein für das zukünftige Produktdesign. Ein Design, das eine Harmonisierung von vier Gestaltungselementen erreichen will: Proportion, Architektur, Styling und Technologie. Proportionale Einzigartigkeit wird durch einen langen Radstand, große Räder und kurze Überhänge erreicht. Die vordere und hintere Säule sowie das Dach fügen sich nahtlos in die übergreifende Silhouette des Fahrzeugs ein – als ob es mit einer einzigen Linie gezeichnet wäre. Dieser Ansatz namens „Light Architecture“ erzeugt einen dynamischen Look und einen Vorwärts-Bewegungseffekt für das Fahrzeug. Die Innenraumgestaltung unterscheidet zwischen den Bedürfnissen des Fahrers und der Passagiere. Der Beifahrersitz maximiert den Komfort auch auf Langstreckenfahrten, während der ergonomisch optimierte Fahrersitz für mehr Fahrspaß sorgt. Ein weiteres Ziel des Design-Teams um Luc Donckerwolke, Executive Vice President und Leiter des Hyundai Design Centers, war es, ein Fahrzeug zu schaffen, das aus der Ferne sofort als Hyundai erkennbar ist: Das unverwechselbare Ambiente des Konzepts wird durch eine breite, mehrschichtige Fronthaube in Kombination mit einem weiter verbesserten Kaskaden-Kühlergrill erkennbar.

Um einen tieferen Einblick in die Zukunft der vernetzten Fahrzeugtechnologie bei Hyundai Motor zu geben, stellt das Unternehmen sein Intelligent Personal Cockpit (IoT) vor. Es zeigt die Verbindung zwischen künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge und der Stresslevel-Erkennung beim Fahrer. Das Cockpit bietet eine Vielzahl neuer Sprachsteuerungsfunktionen, einschließlich Car-to-Home. Durch die Verknüpfung der In-Car-Technologie mit der Wohnung des Kunden ist es möglich, Haushaltsgeräte mit Sprachbefehlen vom Fahrzeug aus zu Hause zu steuern. Darüber hinaus enthält das Cockpit Hyundai Wellness Care, das mit Sensoren im Sitz und im Lenkrad den Stresspegel des Fahrers erfasst. Das System beruhigt den Fahrer mit sanfter Musik und dimmt das Kabinenlicht, wenn Stresssituationen auftreten.

Erfolgreiche Symbiose aus umweltfreundlicher Mobilität und SUV-Bauart

Mit der zweiten Generation eines wasserstoffbetriebenen SUV, dem Hyundai Nexo, unterstreicht die Marke ihre Vorreiterrolle bei Brennstoffzellenfahrzeugen und verbindet saubere Mobilität mit den neuesten autonomen Fahrfunktionen sowie intelligenten Fahrerassistenzsystemen. Das „Future Utility Vehicle“ von Hyundai kombiniert die fortschrittliche Brennstoffzellentechnologie und die Reichweite von bis zu 600 Kilometern nach WLTP-Fahrzyklus (etwa 800 Kilometer nach NEFZ-Norm) mit der Alltagstauglichkeit eines SUV. Das Brennstoffzellenfahrzeug der nächsten Generation zeigt, wie die Mobilität der Zukunft aussehen wird, und begeistert die Kunden mit weltweit erstmals eingesetzten Sicherheitsassistenten wie Blind Spot View Monitor und autonomen Fahrfunktionen. Als erstes Hyundai Modell kann der Nexo dank des Remote Smart Parking Assist (RSPA) genannten Einparkassistenten selbstständig ein- und ausparken. Der Fahrer muss sich dazu nicht im Fahrzeug befinden, sondern kann das System per Knopfdruck mit dem Fahrzeugschlüssel aktivieren. Der Nexo steuert daraufhin vollautomatisch selbst in kleinste Parklücken und wieder hinaus.

Mit dem neuen Kona Elektro präsentiert Hyundai ein rein elektrische SUV für einen breiten Kundenkreis, das emissionsfreies Fahren mit praktischer Anwendbarkeit verbindet. Mit bis zu 204 PS, einer Reichweite von bis zu 482 Kilometern nach WLTP-Fahrzyklus (546 Kilometer nach NEFZ-Norm) und der großzügigen Geräumigkeit eines SUV bringt der Kona Elektro den Lifestyle moderner urbaner Kunden zum Ausdruck. Hyundai wird der erste Hersteller sein, der ein E-SUV in den Markt bringt.

Die in Genf präsentierte vierte Generation des Hyundai Santa Fe zeichnet sich durch eine starke und sportliche Linienführung aus. Die Front trägt den großen Kaskaden-Kühlergrill und eine Scheinwerfereinheit mit darüber angeordneten LED-Tagfahrlichten. Durch das Angebot der neuesten aktiven Sicherheits- und Fahrassistenzfunktionen von Hyundai SmartSense macht die der neue Hyundai Santa Fe fortschrittliche Technologie für jedermann zugänglich. Auf dem Genfer Automobilsalon 2018 kündigt Hyundai Motor an, die neue Generation Santa Fe auch in einer Hybrid- und Plug-in-Hybridversion auf den Markt zu bringen.

Die Bühne für Hyundais zukünftige Mobilitätslösungen

Auf dem Genfer Automobilsalon 2018 präsentiert Hyundai Motor Mobilitätslösungen, die das Leben der Menschen verbessern. Mit den Weltpremieren des neuen Kona Elektro, des neuen Santa Fe und der Vorstellung des Konzeptfahrzeugs „Le Fil Rouge“ sowie der Präsentation des neuen Nexo und des IoT Cockpits gibt Hyundai Antworten auf Kundenwünsche sowie einen Ausblick auf die

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Die Modelle Hyundai Kona Elektro, Santa Fe und Nexo wurden noch nicht für den deutschen Markt homologiert. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlungen der deutschen Länderausführungen erfolgen im Rahmen der Markteinführung.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.